Bienenstock mit Zapfhahn

Artikel vom 21.08.2020
von Dominik Alexander


Diese beiden Männer haben mit ihrer Erfindung - einem Bienenstock, der es den Menschen ermöglicht, Honig zu ernten, ohne den Bienen zu schaden - die weltweite Honigbienenpopulation um 10 Prozent erhöht.

Der "Flow Bienenstock" ist ein vom Menschen gebautes Bienenhaus, das die Bienen nicht von ihren eigenen Bienenstöcken unterscheiden können, so dass der Honig aus ihm herausfließen kann, ohne die Bienen zu schädigen.

In der Vergangenheit wurden Bienen durch die invasiven Methoden, mit denen Imker ihren Honig ernten, gestört, zerquetscht oder obdachlos gemacht.

Jetzt können die Imker einfach den Hahn aufdrehen und den Honig ausfließen lassen.

Die Idee entstand, als der australische Imker Cedar Anderson zusah, wie sein Bruder bei einem Extraktionseinsatz gestochen wurde.

Er und sein Vater Stuart versuchten zehn Jahre lang, ein menschen- und bienenfreundlicheres Design zu entwickeln.

Was ihnen dabei einfiel, machte den Ernteprozess so wenig invasiv, dass sie nicht einmal mehr Bienenanzüge tragen mussten.

 

Im Jahr 2015 wurde der Flow Hive zur populärsten, Crowdfunding Kampagne in der Geschichte Indiegogos und brachte 12 Millionen Dollar ein.

Vier Jahre später hat das Duo über 51.000 Bienenstöcke in der ganzen Welt verteilt und damit Menschen zur Aufnahme der Bienenzucht inspiriert, die sonst nie Bienenzucht betrieben hätten, und die weltweite Honigbienenpopulation um 10 Prozent erhöht!

Außerdem spenden sie all ihre Gewinne für die Schaffung und den Schutz von Bestäuberlebensräumen in Australien und den Vereinigten Staaten.

Englisches Original: 
https://returntonow.net/2019/10/08/father-and-son-create-50000-new-honeybee-colonies-around-the-world/

eingetragen von: 
Dominik Alexander